Vampir Lifting

Vampir Lifting, Dracula Lifting, Eigenblut Therapie, Eigenserum Therapie & PRP Therapie

Die Eigenbluttherapie, genau genommen die Injektionsbehandlung mit bestimmten Blutbestandteilen, dem plättchenreichen/ Thrombozytenreichen Plasma, ist die aktuellste Entwicklung in der ästhetischen Medizin und kommt der Nachfrage nach Anti-Aging-Behandlungen mit körpereigenen Substanzen nach. Synonyme sind hierbei das Vampir-Lift oder Dracula-Lift.

Hierbei wird dem Patienten Blut abgenommen, welches in weiteren Schritten aufbereitet und im Folgenden wieder in die zu behandelnden Hautareale mit dünnsten Nadeln injiziert wird.

Hierbei macht man sich den hohen Anteil an Wachstumsfaktoren zu Nutze. Die genannten Serum-Bestandteile stimulieren die Hautzellen zur Erneuerung und zur Produktion von Hautbestandteilen, die im Rahmen der Alterung vermindert sind und Verantwortlich für die Straffheit/Elastizität und das Wasserbindungsvermögen sind. Die Durchblutung wird erhöht durch Bildung neuer Blutgefäße. Insgesamt wird das Hautbild straffer und verjüngter.
Ein weiterer Einsatzort der Eigenbluttherapie ist die Behandlung bei Haarausfall (Alopezie). Meist bei Männern werden Areale behandelt, wo es zu einem Haarverlust gekommen ist. Hiermit wird das Haarwachstum wieder angeregt und verstärkt.

Behandlungsablauf:
Am Behandlungstag erfolgt zunächst die Blutabnahme. Die weitere Aufarbeitung dauert ca 15 Minuten. In dieser Zeit kann eine ggf. gewünschte Betäubungscreme im Bereich der zu behandelnden Areale wirken. Dann erfolgt die flächenhafte Injektion in die Haut. Hierbei kommt es zu leichten Hautreizungen, sodaß Sie am Tag der Behandlung keine weiteren Termine planen sollten, da ein direktes Überschminken nicht empfehlenswert ist.